Neue Taizékreuzikone

Für die Taizégebete hat uns die Firma Schreinerei Kubat eine Kreuzikone gespendet. Das ist ein gutes Zeichen für ein lebendiges ökumenisches miteinander mit unseren katholischen Glaubensbrüdern und Schwestern. Der Kern von Taizé ist der Pilgerweg der Versöhnung und so passt diese Spende auch sehr gut zu dem Anliegen, dass wir mit dem Taizégebet haben. Wir wollen nicht nur junge und alte Menschen zusammen bringen, sondern auch alle Christen in einer Gemeinschaft mit Christus wissen. Wir danken ganz herzlich für das schöne Stück und laden hiermit auch noch einmal ganz herzlich alle zu den Taizégebeten ein, die mit uns Gemeinschaft haben möchten. Wie Herr Kubat mir berichtete, habe sich die evangelische Kirchengemeinde in Vöhl seit je her den katholischen Christen nicht verweigert. Der Senior habe damals seine Erstkommunion in der Vöhler Martinskirche erhalten und seitdem als Mitglied einer katholischen Diasporagemeinde mehrere Erfahrungen in ökumenischen Veranstaltungen vor Ort gesammelt. Nicht immer und alles soll dabei einfach gewesen sein, aber im Kern bleiben gute Erinnerungen an die Vergangenheit. Mit dem neuen Kreuz i haben wir nun auch in der Gegenwart ein schönes, sichtbares Zeichen der Gemeinschaft in unserer Gemeinde. Das nächste Taizégebet findet am Mittwoch dem 03. Dezember statt. Wie immer um 19:00 Uhr in der Kirche in Marienhagen.